Energiequellen auf das Bestmögliche ausnutzen

Bildquellenangabe:Kurt Bouda/pixelio.de

Die Energiewende und die ökologische Umgestaltung der Marktwirtschaft bestehen aus zwei wesentlichen Elementen: Einerseits den sich stetig steigernden Varianten der Energieeinsparverordnung (EnEV) zur besseren Wärmedämmung von Neubauten, um den Energiebedarf pro Quadratmeter zu reduzieren. Das zweite Element ist die möglichst umweltfreundliche Erzeugung des benötigten Stroms und der benötigten Wärme. Hierfür bietet das Energieeinsparungsgesetz in Ergänzung zu vielen Förderungen der Länder und Gemeinden eine langfristige Abnahme- und Preisgarantie für grüne Energie. Dabei denken viele Menschen sofort an die Photovoltaik, die thermische Solaranlage wird aber viel zu wenig genutzt!

Die Sonne liefert nicht nur Strom, sondern auch Wärmeenergie
Wer alle Energie-Quellen auf das Bestmögliche nutzen möchte, der sollte sowohl den Strom, als auch die Wärme möglichst umweltfreundlich erzeugen. Die meisten Menschen denken bei Sonnenkraft sofort an Strom. Die direkte Stromerzeugung aus Photovoltaik sollte aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass Strom nicht alles ist. Darüber hinaus gibt es nämlich auch die Möglichkeit, aus Sonne Wärme zu erzeugen. Damit kann der Energiebedarf des Heißwasserkreislaufs (beispielsweise für Dusche u.ä.) gesenkt werden oder aber auch ein Teil der Wärmeenergie für die Fußbodenheizung erzeugt werden. Die thermische Solaranlage geht dabei keinen Zwischenschritt über die Energieform der elektrischen Energie, sondern wandelt die Energie der Sonne direkt in Wärmeenergie bzw. Hitze um.

Die Kombination bringt die höchste Energieeffizienz
Wenn Sie eine Modellsiedlung mit einem möglichst niedrigen Energieverbrauch errichten würden, dann würden Sie feststellen, dass die Kombination die höchste Energieeffizienz fossiler Energie ergibt! Diese wird nur dann zur Stromerzeugung und Wärmeerzeugung genutzt, wenn alle genutzten „grünen“ Energieformen bereits zur Energiegewinnung herangezogen worden sind. Dabei wird Strom aus Photovoltaik erzeugt, Wärmeenergie aus einer Kombination von einer Grundwärmepumpe und durch die thermische Solaranlage. Auf der Verbrauchsseite würde im perfekten Modellhaus sowohl die Wärmedämmung den Energieeinsatz verringern, als auch nur energiesparendste Haushaltsgeräte eingesetzt werden. Da die grüne Energieerzeugung aber schon sehr erprobt und technisch sehr weit ist, kann ein Großteil dieser Maßnahmen auch schon in einem normalen Wohnumfeld umgesetzt werden.

Wer eine möglichst umweltschonende Kombination nutzt, der spart nicht nur jede Menge CO2, sondern kann bei gleichem Wohnkomfort eine erhebliche Kosteneinsparung realisieren.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.7/5 (3 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Energiequellen auf das Bestmögliche ausnutzen, 4.7 out of 5 based on 3 ratings
Dieser Beitrag wurde unter Innovation abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.